Amt der Oö. Landesregierung • Direktion Kultur und Gesellschaft • Abteilung Gesellschaft • Frauenreferat
4021 Linz, Klosterstraße 7 • Telefon (+43 732) 77 20-118 51 • Fax (+43 732) 77 20-21 16 21
E-Mail frauen@ooe.gv.at • www.frauenreferat-ooe.at

(Quelle: goodlux - stock.adobe.com)
Reife Frau, die am Sofa sitzt und mit einem Laptop im Internet surft

Kostenlose Online Beratung für Frauen

15. Dezember 2020

Chancen sehen. Wege gehen.

Frau liest am Notebook.

(Quelle: unsplash.com/Brooke Cagle)

Wenn es leichter fällt, Gedanken niederzuschreiben als auszusprechen oder ein

persönliches Beratungsgespräch nicht möglich ist, kann Onlineberatung eine erste Hilfestellung sein. Sie ist anonym, kostenfrei und unterliegt der Verschwiegenheitspflicht.

Online Frauenberatung

 

Beraten werden alle Frauen und Mädchen in Oberösterreich ab 14 Jahren sowie auch Familienangehörige oder Freundinnen, die sich Sorgen um jemanden machen, zu folgenden Themen:

  • Beziehungsprobleme
  • schwierige Lebenssituationen
  •  alle Formen der Gewaltbetroffenheit
  • sexuelle Übergriffe oder Belästigungen
  • Bewältigung von Trennungen und Scheidungen
  • rechtliche Fragen zum Thema Ehe, Lebensgemeinschaft, Scheidung, Trennung
  • Fragen zu Obsorge und Kontaktregelungen
  • Überlastungssituationen
  • zum Verarbeiten von schlimmen Erfahrungen, Ängsten oder Einsamkeit
  • und vielen anderen Themen, die im Leben von Frauen eine Rolle spielen.

Diese Online-Beratungsplattform wird vom Frauenreferat des Landes zur Verfügung gestellt und in einem ersten Schritt von Beraterinnen des autonomen Frauenzentrums durchgeführt. Ein Team von psychosozialen Beraterinnen und Juristinnen steht zur Verfügung.

 

Die Anfragen können jederzeit auch abends und nachts gestellt werden. Sie werden dann wochentags innerhalb von 48 Stunden beantwortet. Für akute Krisen stehen rund um die Uhr folgende Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung:

 

Die Telefonseelsorge unter der Telefonnummer 142 (ohne Vorwahl),

die Frauenhelpline gegen Gewalt unter der Telefonnummer 0800/ 222 555,

oder die Krisenhilfe unter der Telefonnummer 0732 2177.