News Archiv 2014

Mittwoch, 01. Oktober 2014

Vortragsreihe Altersvorsorge

Vier Veranstaltungen zum Thema Altersvorsorge

Frauen unterbrechen ihren Kindern zuliebe ihre Berufstätigkeit, sie sind oft
teilzeitbeschäftigt, manchmal alleinerziehend oder in Berufen mit geringeren Löhnen tätig.
All das hat später Auswirkungen auf ihre Pension.
Es ist wichtig, dass Frauen sich rechtzeitig informieren und wissen, welche Folgen ihre Lebensentscheidungen haben. Und was sie vorsorgend selbst tun können.

Besuchen Sie daher unsere Veranstaltungen und erhalten Sie dort konkrete Tipps eines Experten der Pensionsversicherung
, etwa über das Pensionsplitting bis hin zu steuerlichen Absetzbeträgen. Zudem juristische Hinweise einer Expertin zur Absicherung in Ehe und Lebensgemeinschaft.

Termine und Veranstaltungsorte zur Auswahl:


1. Oktober 2014:
Bildungshaus Schloss Puchberg
Puchberg 1, 4600 Wels
Anmeldecode A

7. Oktober 2014
Bezirkshauptmannschaft Freistadt
Promenade 5, 4240 Freistadt
Anmeldecode C 

2. Oktober 2014
Riedberg-Pfarrsaal
Pfarrplatz 1, 4910 Ried im Innkreis     
Anmeldecode B 

8. Oktober 2014
Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck
Sportplatzstraße 1-3, 4840 Vöcklabruck      
Anmeldecode D

Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr. Moderation: Dr.in Christine Haiden
Anmeldung - begrenzte Teilnehmerzahl!
Bitte melden Sie sich bis spätestens 22.9.2014 mit Namen, E-Mail-Adresse und/oder Tel.Nr. sowie dem Anmeldecode für die Veranstaltungen (A bis D) an:
E-Mail: vorsorge@welt-der-frau.at
Tel.: 0732 / 77 0001 14

Unterlagen und Einladung zur Vortragsreihe "Altersvorsorge" und zur Homepage
Zurück

Dienstag, 04. November 2014

Kompass für Frauen und Unternehmen

2. KOMPASS Impuls - Frauen-Arbeitswelten aktiv gestalten
Oberösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer sind erfolgreich und brauchen kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - gezieltes Karenz- und Auszeitenmanagement, ein erfolgreicher Wiedereinstieg, der bewusste Umgang mit der Pflege von Angehörigen durch Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter und die Erhaltung deren Arbeitsfähigkeit können einen wichtigen Beitrag dazu leisten.
Wie können Sie es angehen und was brauchen Verantwortliche in Betrieben, um mit konkreten Umsetzungsmaßnahmen zu starten?


Zum Nachbericht


Ein Leitfaden von KOMPASS für PersonalistInnen und Führungskräfte

Betriebe profitieren vom Kompetenzmix durch gezielte Personalplanung von Männern und Frauen.

Wie man Frauenförderung individuell für das eigene Unternehmen planen und umsetzen kann, zeigt Ihnen der neue Kompass für Frauen und Unternehmen!

Es braucht nicht immer umfangreiche, kostspielige Projekte! Häufig reichen kleine Veränderungen in betrieblichen Strukturen und Abläufen, um den Handlungsspielraum der MitarbeiterInnen zu erweitern!

Denn:

  • Frauenförderung schafft Wettbewerbsvorteile,
  • steigert die Motivation und Leistungsfähigkeit der Belegschaft,
  • stärkt damit die Bindung an das Unternehmen und
  • erhöht die Attraktivität als Arbeitgeber!

Mit dem Kompass für Frauen und Unternehmen haben Sie es in der Hand, durch geeignete Rahmenbedingungen Frauen für Ihren Betrieb zu gewinnen, zu binden und sich für den demografischen Wandel fit zu machen.

Presseunterlage zur Veranstaltung, Leitfaden und zur Homepage
Zurück

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Genug vorgesorgt?

Warum habe ich vom Pensionssplitting nicht früher erfahren?“, fragte eine Teilnehmerin der Informationsveranstaltung „Genug vorgesorgt?“. Und nicht nur sie war froh, endlich mehr über eine finanziell attraktive Teilung der Kinderbetreuungszeiten zu erfahren.

Weitere Information
Zurück

Dienstag, 25. November 2014

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Heute ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen - Politikerinnen setzten parteiübergreifend ein Zeichen und hissten gemeinsam eine Fahne vorm Linzer Landhaus.

Eine Fahne als Zeichen gegen Gewalt an Frauen weht seit heute Vormittag vor dem Linzer Landhaus. Auf Einladung von Frauenlandesrätin Mag.a Doris Hummer nahmen Vertreterinnen aller Regierungsparteien (Landesvorsitzende der SPÖ-Frauen LAbg. Sabine Promberger, LAbg. Martina Pühringer, ÖVP, LAbg. Mag.a Maria Buchmayr, Grüne, LAbg. Prim.in Dr.in Brigitte Povysil, FPÖ) an dieser Aktion teil, um ein klares "Nein zu Gewalt an Frauen" sichtbar zu machen.

 

 

 

Zur Pesseaussendung
Zurück

Samstag, 01. November 2014

Frauenführungen im Schlossmuseum

TIPP:
Die Rundgänge im Schlossmuseum sind auch nach dem 8. März nach Voranmeldung ganzjährig buchbar.

Zielgruppe: Erwachsene und Oberstufe.
Kosten: 1h Führung € 3,00 zzgl. Eintritt,
Eintritt: € 6,50
Ermäßigt: € 4,50
Gruppen ab 8 Personen: € 5,00
Schüler im Klassenverband, Senioren: freier Eintritt
Information und Anmeldung:
Tel.:
0732 / 774419 – 30 oder – 31 (vormittags) oder
per E-Mail: m.stauber@landesmuseum.at

www.landesmuseum.at

Öffnungszeiten:
Di., Mi., Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Do. 9.00 - 21.00 Uhr
Sa., So., Fei. 10.00 - 17.00 Uhr
Mo geschlossen

Presseinformation
Zurück

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Frauen:Fachakademie - Angebote über Lehrgänge

Mentoring hat sich als Entwicklungsinstrument für Menschen, die vorwärts kommen wollen, bestens bewährt.
Ob im Großkonzern oder in Kleinunternehmen: Mentoring kann auf vielfache Weise das Potenzial von Menschen zum Vorschein bringen und fördern.
Die Vorteile des Mentoringprozesses für Unternehmen und Institutionen liegt klar auf der Hand: Wenn Menschen Menschen fördern, gibt es GewinnerInnen! Auf beiden Seiten.

Mittwoch, 29. Oktober 2014 von 9.00 - 17.00 Uhr, im Schloss Mondsee

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage
Zurück

Dienstag, 28. Oktober 2014

Ideen-Workshops

Bei verschiedenen Workshops in ganz Oberösterreich wird im Rahmen des Zukunftsprozesses „FRAUENleben in “ ganz genau zugehört. Ziel ist es, die konkreten Bedürfnisse von Frauen in den verschiedensten Lebenslagen zu erfahren und ihre Ideen in Oberösterreichs Frauenpolitik einzubringen.

Es geht um eine moderne Frauenpolitik, bei der die Gleichstellung von Frauen und Männern vorangebracht wird. Dabei ist Landesrätin Hummer möglichst große Meinungsvielfalt
unterschiedlicher Frauen wichtig: junge Mütter, Alleinerzieherinnen, Frauen mitten im Leben, Landwirtinnen, Unternehmerinnen, Arbeitnehmerinnen und Frauen mit Migrationshintergrund.

Zurück

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Mobile Frauenberatungstermine

in den Bezirkshauptmannschaften und im Landesdienstleistungszentrum

Aufgrund des großen Interesses und des großen Informationsbedarfes zum Thema Pensionssplitting und Berechnungsmöglichkeiten bei der Veranstaltungsreihe „Frauen und Geld“ werden die Beratungstage ausgeweitet zu einem Aktionsmonat und gemeinsam mit den oberösterreichischen Frauenvereinen und in Kooperation mit der Oberösterreichischen  Pensionsversicherung abgehalten.


Anmeldung und Terminvereinbarung erbeten beim Frauenreferates des Landes Oberösterreich:
E-Mail: Frauen@ooe.gv.at
Telefon: +43 732 7720 11851

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter!

Informationen zu den "Mobilen Beratungsterminen":
Zurück

Freitag, 27. Juni 2014

Frauen in Aufsichtsräten

Frauenlandesrätin Doris Hummer: „ Unternehmen, die auch Frauen in Führungspositionen beschäftigen, sind erfolgreicher!“


Mit einer feierlichen Abschiedszeremonie in den Linzer Redoutensälen endete am Donnerstag, den 26. Juni 2014, für 10 Frauen in Führungsfunktionen der achtmonatige Lehrgang „Frauen in Aufsichtsräten“, der von Frauenlandesrätin Mag.a Doris Hummer 2010 ins Leben gerufen wurde. Die 10 Teilnehmerinnen wurden für den Lehrgang gezielt ausgewählt und bildeten durch ihre unterschiedlichen Ausbildungshintergründe (BWL, Jus, Soziales, etc.) sowie ihre berufliche Tätigkeiten im Bereich der Wirtschaft wie auch in öffentlichen Institutionen eine heterogene Gruppe hochqualifizierter Führungskräfte.

Zur Presseunterlage und Fotogalerie
Zurück

Donnerstag, 26. Juni 2014

Erster Women & Career Day an der LIMAK Austrian Business School

Am Donnerstag, 26. Juni fand der erste Women & Career Day an der LIMAK Austrian Business School im Bergschlößl in Linz statt. Mit dabei waren die Leiterin des Frauenreferats Dipl.-Päd.in Beate Zechmeister, Mag.a Brigitte Haider MBA (Oberbank), Claudia Major (Greiner Holding), Mag.a Andrea Ötsch (LIMAK Trainerin) und KommR Mag. Günther Singer (LIWEST). Knapp 30 Frauen folgten der Einladung.


Die Veranstaltung richtete sich speziell an weibliche Nachwuchsführungskräfte, Wiedereinsteigerinnen und Jungunternehmerinnen und bot ein abwechslungsreiches Programm für interessierte und weiterbildungsaffine Frauen.


Eröffnet wurde der Women & Career Day von der Leiterin des Frauenreferats Dipl.-Päd.in Beate Zechmeister und dem LIMAK Geschäftsführer Mag. Gerhard Leitner MSc.
Beim Workshop mit der LIMAK Trainerin Mag.a Andrea Ötsch konnten die Teilnehmerinnen erarbeiten, wie sie souverän und mit Spaß ihre Schlagfertigkeit ausleben und sich im Berufs- und Privatleben erfolgreich durchsetzen können.
Beim Expert Talk „Gläserne Decke – Was braucht es, um sie zu durchbrechen?“ wurde intensiv mit den Damen und Herren am Podium diskutiert. Moderiert von Dietmar Maier (LT 1) stellten sich zum Gespräch:

  1. Mag.a Brigitte Haider MBA ist Head of Division Personal Banking Customers bei der Oberbank AG und hat den Global Executive MBA an der LIMAK absolviert.
  2. Claudia Major ist Strategic HR-Managerin bei Greiner Holding AG.
  3. Mag.a Andrea Ötsch ist selbständige Leadershiptrainerin und bei maßgeschneiderten Inhouse Programmen der LIMAK im Einsatz.
  4. KommR Mag. Günther Singer ist Geschäftsführer von LIWEST Kabelmedien GmbH.

Im Anschluss nahmen einige der Frauen die Möglichkeit eines kostenlosen Einzel-Coachings mit Mag.a Andrea Ötsch und die individuelle Weiterbildungsberatung zu MBA & IN.TENSIVE Programmen der LIMAK in Anspruch.


FRAUEN IN FÜHRUNGSPOSITIONEN STÄRKEN
Trotz eines oftmals höheren Leistungspotentials streben junge Frauen im Gegensatz zu jungen Männern seltener Führungspositionen an. Das zeigen die Ergebnisse des Projekts „Führungsmotivation im Geschlechtervergleich“ der Helmut-Schmidt-Universität (Hamburg).


Zudem fanden Bonner Wissenschaftler des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) im Jahr 2010 heraus, dass Frauen im Wettbewerb um die Besetzung von Führungspositionen ihre eigene Leistung im Durchschnitt geringer einschätzten als Männer, was maßgeblichen Einfluss auf die (verringerten) Aufstiegschancen habe.


Klar ist jedoch, dass demografischer Wandel und wachsender Fachkräftebedarf die Karrierechancen gut ausgebildeter Frauen noch verstärken werden. Kein Unternehmen wird es sich künftig leisten können, auf die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft qualifizierter Frauen zu verzichten.


„Diversität in Teams erhöht erwiesenermaßen die Produktivität. Das gibt auch in der Erwachsenenbildung. Die Teilnehmer/innen profitieren maßgeblich von der Vielfalt, nicht nur hinsichtlich der Branche, sondern auch hinsichtlich des Geschlechts,“ ist LIMAK Geschäftsführer Mag. Gerhard Leitner MSc überzeugt.

Zur Homepage
Zurück

Freitag, 13. Juni 2014

Zukunftsforum Oberösterreich

Das vierte Zukunftsforum fand am 13. und 14. Juni 2014 im Hotel Scalaria in Sankt Wolfgang statt. Das Motto heuer lautet: "Mitten im Leben - Frauen gestalten Zukunft"

Rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie hochkarätige Referentinnen und Referenten werden wieder über wichtige Frauenthemen diskutieren und wichtige Vorschläge für die Zukunft erarbeiten.

HINWEIS: Aus Linz kommend gibt es Behinderungen bei Gmunden. Fahren Sie entweder bei Laakirchen ab und folgen sie den Beschilderungen oder auf der A1 bis Mondsee über Sankt Gilgen. Die Fahrzeit ist bei beiden Routen ca. 1 Stunde und 40 Minuten.

ZUR ONLINE-ANMELDUNG
Zurück

Donnerstag, 24. April 2014

GIRLS' DAY 2014

Am 24. April 2014 fand der internationale Aktionstag Girls' Day statt.

Insgesamt nahmen beim heurigen GirlsDay 1.962 SchülerInnen an den unterschiedlichen GirlsDay-Aktionen in Oberösterreich teil.
266 Unternehmen und 145 Schulen waren dabei.

 

Informationen rund um den Girls' Day
Zurück

Mittwoch, 26. März 2014

Mutmachprogramm für Frauen

Mutmachprogramm für mehr Frauen an der Spitze:
Frauenlandesrätin Hummer übergibt fünf Land OÖ-Stipendien

Auf Initiative von Frauenlandesrätin Doris Hummer ist heuer im Jänner erstmals das Programm zur Förderung der Karriereperspektiven von Frauen gestartet.

 

Landeskorrespondenz vom 26.3.2014
Zurück

Dienstag, 25. März 2014

Girls' Day MINI

PILOT - Girls´ Day MINI: 25. März 2014

Der Girls´ Day MINI richtet sich an Kindergärten.
Heuer wurde zum ersten Mal für Kinder aus dem Kindergarten (Schulanfängergruppe) im Welios ein technisch-naturwissenschaftlicher Workshop durchgeführt.
Zur Homepage - Presseinformationen
Zurück

Dienstag, 18. März 2014

Girls' Day Junior

Girls' Day JUNIOR REGIONAL: 18. und 19. März 2014
3. / 4. Klassen der Volksschulen
Der Girls' Day Junior REGIONAL wird für die Volksschulen durchgeführt.

Dieser Aktionstag für Mädchen und Burschen der 3. und 4. Klassen Volksschule ist eine Initiative von Landesrätin Mag.a Doris Hummer und gibt es nur in Oberösterreich.
Mädchen und Burschen konnten an den begehrten Workshops teilnehmen und so spielerisch für Technik und Naturwissenschaft begeistert werden.

Der Girls' Day JUNIOR fand 2013 erstmals in den Regionen statt:
Veranstaltungsorte waren HTLs, die FH Wels, die Johannes Kepler Universität, das Ars Electronica Center und natürlich wieder das Welios Wels.

Informationen zum Girls' Day JUNIOR
Zurück

Dienstag, 18. März 2014

Verdienen Sie, was Sie sich verdienen?

Im Rahmen des Equal Pay Days findet am
Dienstag, 18. März 2014 ab 19 Uhr im Bildungshaus Stankt Magdalena
eine Veranstaltung mit dem Titel „Um Geld verhandeln – Gehalt, Honorar und Preis – So bekommen Sie, was Sie verdienen“ statt.

 

Schwerpunkt der Veranstaltung liegt im Thema Gehaltsverhandlungen für Frauen. Das langfristige Ziel liegt in der Schmälerung der Einkommensschere zwischen Frauen und Männern. Warum liegen Frauen und Männer hier nicht auf gleichem Niveau, wo liegen die Maßstäbe? Was können Frauen konkret tun, um ihre Selbstvertrauen zu stärken und gleiche Verhandlungsergebnisse wie Männer zu erzielen?

 

Dipl. Inf. Claudia Kimich führt Sie in die Kunst des Verhandlungstangos ein. Der Vergleich mit dem Tanzen zeigt auf spielerische und humorvolle Art, wie Sie mit sich und Ihrem Gegenüber am Besten umgehen – vor, während und nach der Verhandlung.

 

Frauen bestimmen schon aus demografischen Gründen die Arbeitswelt der Zukunft mit. Was bedeutet aktives Karenzmanagement für ein Unternehmen? Weiteres Ziel der Veranstaltung ist es, den Gästen ein Maßnahmenbündel aufzuzeigen, mit dem sie selbstgestärkt in den beruflichen Alltag gehen können. 


Anmeldung unter:
Tel.:
0732/253041210 oder per Mail: office@sanktmagdalena.at

Informationen zum Equal Pay Day
Zurück

Mittwoch, 26. Februar 2014

Fortbildungsveranstaltung für PädagogInnen im Rahmen des Girls Day

Mittwoch, 26. Februar 2014 ab 14:00 Uhr
Dr. Markus HENGSTSCHLÄGER
Redoutensäle Linz, Promenade, 4020 Linz

 

 

 

Programm
14:00 Uhr                    Begrüßung LRin Mag.a Doris Hummer

14:15 - 14:30 Uhr      Jungen sind anders, Mädchen auch! Genderexpertin aus der Praxis

14:30 - 15:30 Uhr      Die Durchschnittsfalle: Gene - Talente - Chancen
                              Dr. Hengstschläger
                              Entweder man hat es oder man hat es nicht. Stimmt das?
                              Kann man ohne bestimmte genetische Voraussetzungen nicht 
                              erfolgreich sein? Oder ist es umgekehrt? Ohne Fleiß kein Preis?
                              Wir kennen die Herausforderungen nicht, die uns die Zukunft stellen wird. 
                              Bewältigen können wir sie aber nur, wenn wir jene einzigartigen 
                              Talente fördern, die in uns allen schlummern.

Danach kleiner Imbiss

 

Anmeldung:
Per Mail an girlsday@edugroup.at (Vor- und Familienname, Schule/Kindergarten/Hort, e-Mail Adresse)
Anmeldeschluss: 19. Februar 2014 - Dr. Hengstschläger (begrenzte TeilnehmerInnenanzahl)

 

Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung
VS/NMS/HS: PH - Kursnummer 26F4ÜSA140
AHS: PH - Kursnummer 27F4A1SO18
Kindergarten/Hort: Der Besuch dieser Veranstaltung wird im Sinne des § 9 des OÖ. Kindergärten- und Horte-Dienstgesetzes anerkannt und kann somit im Ausmaß von einem halben Tag für das Arbeitsjahr 2013/2014 auf das Fortbildungskontingent von Kindergarten- und Hortpädagog/inn/en angerechnet werden.

Zurück

Mittwoch, 12. Februar 2014

Fortbildungsveranstaltung für PädagogInnen im Rahmen des Girls Day

Mittwoch, 12. Februar 2014 ab 14:30Uhr
Dr.in Gisela LÜCK
Redoutensäle Linz, Promenade, 4020 Linz

 

 

 

Programm
Naturwissenschaft und Technik im Kindergarten, Volksschule und Hort (mit didaktischen Anregungen, gendersensibler Pädagogik, basierend auf neuesten Erkenntnissen/Studien)

14:15 Uhr                         Begrüßung LRin Mag.a Doris Hummer
14:30 Uhr - 15:15 Uhr    1. Teil
                                           Pause (kleiner Imbiss)
15:50 Uhr - 16:35 Uhr    2. Teil

Anmeldung:
Per Mail an: girlsday@edugroup.at (Vor- und Familienname, Schule/Kindergarten/Hort, e-Mail Adresse)
Anmeldeschluss: 5. Februar 2014 (begrenzte TeilnehmerInnenanzahl)

Anerkennung als Fortbildung
Volkschule: PH - Kursnummer 26F4ÜSA139
Kindergarten/Hort: Der Besuch dieser Veranstaltung wird im Sinne des § 9 des OÖ. Kindergärten- und Horte-Dienstgesetzes anerkannt und kann somit im Ausmaß von einem halben Tag für das Arbeitsjahr 2013/2014 auf das Fortbildungskontingent von Kindergarten- und Hortpädagog/inn/en angerechnet werden.

 

Zurück

Mittwoch, 08. Jänner 2014

Förderung der Karriereperspektiven von Frauen

Das "Programm zur Förderung der Karriereperspektiven" startet auf Initiative von Frauen- und Bildungs-Landesrätin Mag.a Doris Hummer im Frühjahr 2014 zum ersten Mal.

 

Dieses Kooperationsprojekt vom Land Oberösterreich und der LIMAK Austrian Business School unterstützt Frauen auf ihrem Karriereweg, indem sie dafür notwendiges Managementwissen und Leadership-Fähigkeiten erlangen. Es richtet sich speziell an weibliche Nachwuchsführungskräfte, Wiedereinsteigerinnen und Jungunternehmerinnen.


Die Bewerbung zum Förderprogramm erfolgt schriftlich an stipendium@limak.at
Download des Bewerbungsformulars unter: www.limak.at/services/downloads
Ende der Bewerbungsfrist: 10. Februar 2014

Die besten Bewerberinnen werden zu einem Hearing am 24. Februar 2014 eingeladen.

 

Informationen zur Pressekonferenz
Zurück

Mittwoch, 27. November 2013

Gleichbehandlung beim Thema Wohnen

Neue Kurzinformation der Gleichbehandlungsanwaltschaft
Die Diskriminierung von Menschen wegen ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder auf Grund ihres Geschlechts beim Zugang zu und der Versorgung mit Wohnraum ist verboten und kann nach den Bestimmungen des Gleichbehandlungsgesetzes rechtliche Folgen haben.

 

Hier finden Sie das Dokument zum Herunterladen
Zurück

Dienstag, 25. November 2014

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Heute ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

16 Tage gegen Gewalt an Frauen ist eine internationale Kampagne (engl. International Day for the Elimination of Violence against Women), die jedes Jahr vom 25. November bis 10. Dezember stattfindet. Auf der ganzen Welt nützen Fraueninitiativen diesen Zeitraum vom "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" (25. November) bis zum "Internationalen Tag der Menschenrechte" (10. Dezember), um auf das Recht auf ein gewaltfreies Leben aufmerksam zu machen.

Homepage Frauenhelpline
  • www.frauenhelpline.at (Kostenlose telefonische Erst- und Krisenberatung für Frauen/Migrantinnen, die von Gewalt betrof­fen sind.)
Zurück