News Archiv 2011 - 2012

Dienstag, 30. Oktober 2012

Polit-Training 2012

Überparteiliches Polit-Training des Landes Oberösterreich

Sprungbrett für weibliche Stärke in den Gemeindestuben


18 Frauen aller politischen Parteien haben beim Überparteilichen Polit-Training, eine Intitiative der Frauenlandesrätin Mag.a Doris Hummer und dem Frauenreferates des Landes Oberösterreich, für Frauen in Oberösterreich von Februar bis Oktober 2012 teilgenommen. Am 30. Oktober feierten sie im Linzer Landhaus unter Anwesenheit zahlreicher Polit Prominenz einen würdigen Abschluss dieser Seminarreihe, die für Frauen das Sprungbrett zu mehr weiblicher Stärke in den Gemeindestuben ist.

 

In insgesamt sieben Modulen haben Expertinnen und Experten wesentliches Fachwissen und Tipps für das politische Parkett verraten. Mit in der Expertenriege waren Politologe Peter Filzmaier und Macht-Expertin Christine Bauer-Jelinek. Neben dem juristischen Wissen um das politische System in Österreich oder Gemeinderecht waren auch persönlichkeitsstärkende Impulse zu politischer Argumentation oder Öffentlichkeitsarbeit am Programm. Ergänzt wurde das Angebot durch Kamingespräche mit PolitikerInnen aus allen Parteien.

 

„Soziale Kompetenz, Mut, Hartnäckigkeit und Teamgeist, das sind die wichtigsten Werkzeuge, die sie in der Politik brauchen. Und das Selbertun, also eine Energie haben, die einen vorwärts treibt“, ermutigte LAbg. Eva Maria Gattringer in Vertretung von Frauenlandesrätin Mag.a Doris Hummer die Teilnehmerinnen bei der Zertifikatsüberreichung für ihre politische Arbeit.

 

Der einstimmige Tenor der Teilnehmerinnen am Ende des Lehrgang: Es hat sich gelohnt und gut, dass es diesen Lehrgang für politikinteressierte Frauen in Oberösterreich gibt!

Information zum Polit-Training 2012 und das Abschlussmagazin des Lehrganges
Zurück

Mittwoch, 09. Mai 2012

Expertenforum

Expertenforum - Karenzmanagement macht Karriere


Mittwoch, 9. Mai 2012 fand das Expertenforum "Karenzmanagement macht Karriere!" des "Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere" in der Energie AG OÖ in Linz statt. Rund 70 Personalverantwortliche informierten sich bei dieser Veranstaltung, warum sich der genaue Blick auf die Familienfreundlichkeit im Unternehmen auch betriebswirtschaftlich rechnet und welche Umsetzungsmaßnahmen es gibt, um Mitarbeiter/innen bei der Entscheidung für Kind und Beruf aktiv zu unterstützen.

Das Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere ist eine Initiative von Frauen-Landesrätin Mag.a Doris Hummer. Beim Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere-Expertenforum berichteten Unternehmensvertreter von erprobten Arbeitszeitmodellen und deren Nutzen für Unternehmen, Eltern und Kinder.

"Wichtig ist, dass Frauen sich schon sehr früh informieren und sich darüber klar sind, ob und wann Sie in den Beruf zurückkehren wollen. Besonders in Kleinstunternehmen zählt jede Arbeitskraft und wer mit Klarheit plant, ist im Vorsprung", betont Hummer.

 

Informationen zum Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere
Zurück

Montag, 26. März 2012

Mentoring für Gemeinderätinnen

Oberösterreichs Frauen denken überparteilich
Sprungbrett für Politfrauen


Wie wichtig Frauenförderung auch auf politischem Parkett ist, zeigt das Überparteiliche Mentoring-Projekt für Gemeinderätinnen des Frauenreferates des Landes OÖ. „Chancen sehen, Wege gehen". 25 Gemeinderätinnen aus unterschiedlichen Gemeinden in Oberösterreich und unterschiedlichen Fraktionen haben ein Jahr lang praxisnah von aktiven Politikerinnen und Politikern aus Kommunal- und Landespolitik gelernt. „Ziel ist, die Frauen für ihr politisches Amt zu stärken und sie mit Netzwerken und Informationsstrukturen vertraut zu machen“, nennt Frauenlandesrätin Hummer die Beweggründe für dieses österreichweit einzigartige Projekt.

Der Austausch über den politischen Alltag, das professionelle Vorgehen in der Gemeindearbeit sowie die ganz individuelle Beratung bei konkreten Gemeindevorhaben standen neben aktivem Netzwerken im Fokus der gemeinsamen Arbeit zwischen den Gemeinderätinnen und ihren Mentorinnen und Mentoren.

Das Überparteiliche Mentoring-Projekt für Gemeinderätinnen hat 2011/12 in Oberösterreich bereits in der fünften Runde stattgefunden.

Film und Informationen
Zurück

Montag, 26. März 2012

Frauen in Aufsichtsräten

Ziel der Initiative „Frauen in Aufsichtsräten“ ist eine nachhaltige Erhöhung des Frauenanteils in Aufsichtsräten. Das Land Oberösterreich geht mit gutem Beispiel voran und setzt sich das Ziel: Bis 31. Dezember 2012 sollen 35 Prozent der Aufsichtsratssitze in Landesunternehmen mit einer Frau besetzt sein.

Durch verschiedene Blickwinkel können vielfältige Herausforderungen innovativ und flexibel bewältigt werden – Frauen sind dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor!

Zielgruppe:

  • Frauen, die auf dem Weg in die erste Führungsebene,
    Vorstand oder im Top Management sind
  • Selbstständige Frauen, die Aufsichtsratspositionen anstreben
  • Frauen, die seit kurzem in Aufsichtsratspositionen sind

Seminarort:
Bildungshaus St. Magdalena, Schatzweg 177, 4040 Linz

Information zur Tagung
Zurück

Mittwoch, 16. November 2011

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das Frauenforum in St. Wolfgang identifizierte die wesentlichen Schwerpunkte für die künftigen Aufgaben der Frauenpolitik in Oberösterreich. An vorderster Stelle kristallisierte sich dabei das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie heraus. Mehrere Arbeitsgruppen von Expertinnen und Experten haben sich in der Folge mit den konkreten Anforderungen des Themas befasst und Vorschläge zur Umsetzung erarbeitet  

Publikation 'Visionen für eine fortschrittfähige, frauen- und kinderfreundliche Gesellschaft'
Zurück